Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Logo

 

Hausarztpraxis

Dr. med. Jochen Wendler




Sprechzeiten

 

Vormittag

Nachmittag

Montag

8.00 – 12.00

Hausbesuche

Dienstag

8.00 – 12.00

16.00 – 18.00

Mittwoch

8.00 – 12.00

------------------

Donnerstag

8.00 – 12.00

16.00 – 18.00

Freitag

8.00 – 12.00

------------------

 

 Außerhalb der Sprechzeiten Termine nur nach Vereinbarung.

 

 

Liebe Patienten!

 

 Hinweise zur Corona-Impfung: jetzt auch als Telefon-Ansage unter Praxisnummer 2332: ...wählen Sie dann die "2" und bei Interesse die "3" (Anrufbeantworter, Kontaktdaten bitte hinterlassen)

 

Ganz aktuell: In diesen Wochen hauptsächlich Zweitimpfungen mit AstraZeneca geplant. Für eine heterologe Zweitimpfung (1. Dosis AstraZeneca, 2. Dosis mRNA-Impfstoff) sind nicht ausreichend Impfstoffe vorhanden. Da wir auf einen möglichst langen Impfabstand (10-12 Wochen) geachtet haben und große Studien eine hohe Wirksamkeit dieses Vorgehens auch gegen Varianten betätigten, ist auch die Zweitimfung mit AstraZeneca problemlos möglich und nebenwirkungsarm.
Wenige Dosen zur Erstimpfung mit Biontech-Impfstoff verfügbar, diese sind vorwiegend für jüngere Menschen bestimmt, die keinen anderen Impfstoff bekommen können. Interessenten bitte in der Praxis melden.
Es ist jedoch auch der Impfstoff Johnson & Johnson verfügbar. Dabei gelten ähnliche Einschränkungen wie bei AstraZeneca. Für Menschen ab 60 Jahre (Männer auch ab 50 Jahre) jedoch in der Regel problemlos machbar! Hier ist EINE Impfung ausreichend!
 
Aufklärungsbögen: bitte laden Sie die aktuellen Aufklärungmaterialien herunter! Bitte ausgefüllt und unterschrieben zum Impftermin mitbringen. Es müssen folgende Dokumente mitgebracht werden, bitte zum Termin an der Rezeption abgeben:
1. Aufklärungsmerkblatt (3 (Biontech) bzw 4 (Astra) Seiten A4!!!!)--Dieses muss JEDER Impfwillige bitte unterschrieben mitbringen!
2. Anamnese - und Einwilligungsbogen (2 Seiten A4!!!)--Dieses muss NUR von bisher in der Praxis unbekannten Patienten sowie bei Astra und J&J-Impfung <60 Jahre AUSGEFÜLLT und unterschrieben mitgebracht werden
3. Impfausweis und wenn vorhanden: Allergie-Pass
 
Dabei achten Sie bitte auf die Impfstoffart: klicken Sie auf den schwazen Text, Sie werden zum Robert-Koch-Institut geleitet, von dort bitte ausdrucken

 

Impfterminvergabe im Impfzentrum: wegen der Impfstoffknappheit ist weiterhin eine Impfung in einem Impfzentrum zu empfehlen. Bitte  über u.g. Link organisieren. Lassen Sie sich ggf. von Familienangehörigen helfen!

 >> https://sachsen.impfterminvergabe.de/ <<

 >>  sofort-impfen.de <<

 weitere Informationen:

>>Videos zu den Impfstoffen << bitte anklicken

 

>> Informationen des Robert-Koch-Instituts << bitte anklicken

 

 

Bitte betreten Sie die Praxis nur noch mit Mund-Nasenschutz (MNS), möglichst FFP2-Masken, diese sind bei Infektsymptomen zwingend!

Bitte verwenden Sie keine Masken mit Atemventil. Diese schützen nicht Ihre Mitmenschen! (Luft wird ungefiltert ausgeblasen!)

 

 Tröpfchenübertragung ist der Hauptinfektionsweg  von Coronavirus Infektionen 

  • Auch asymptomatische Menschen können Viren übertragen
  • Bitte eingesetzten MNS täglich entsorgen oder textilen MNS > 60° waschen

 >>Hinweise zur Wiederverwendung von FFP2-Masken<<   bitte anklicken

 

 Wir bitten um Beachtung:

Bei Unklarheit oder neu aufgetretenen Beschwerden rufen Sie bitte zur Terminvereinbarung zunächst an. Wir möchten so wenig wie möglich Patientenkontakte im Wartezimmer!

Wegen der vielen Anfragen  können Rezept- und Überweisungswünsche nur noch über das „Rezepttelefon“: 669705 realisiert werden! (Abholung nächster Werktag!)

 

Insbesondere bei Infektbeschwerden rufen Sie ebenso an, um einen Termin in der Regel am Ende der jeweiligen Sprechstunde zu vereinbaren! Bevor Sie unsere Praxis betreten, melden Sie sich bitte unter Abstandswahrung am Tresen! Bitte betreten Sie nicht ohne Aufforderung das Wartezimmer! Wenn möglich warten Sie in Ihrem Auto - wir rufen Sie dann über Ihr Handy in die Praxis.

  • Halten Sie Abstand zu anderen Menschen (min. 1,5 Meter)
  • Waschen Sie sich regelmäßig mit Seife die Hände, nutzen Sie wenn möglich Händedesinfektionsmittel
  • Reduzieren Sie den Kontakt zu alten bzw. vorerkrankten Personen
  • Vermeiden Sie unnötige persönliche Kontakte - im Interesse aller, und auch Ihrer selbst.

Notwendige Kontrolltermine sollten trotzdem wahrgenommen werden, um Probleme bei vorliegenden chronischen Erkrankungen frühzeitig zu erkennen und ggf. medikamentöse Anpassungen vorzunehmen oder weitere Diagnostik einzuleiten.

 

Wenn jetzt alle verantwortungsbewusst, besonnen und klug handeln, wird es uns gelingen, eine unter Umständen sehr schnelle Ansteckung vieler Menschen zu verzögern.

 Das ist unser derzeit vorrangiges Ziel! 

Ihr Praxisteam Dr. Jochen Wendler

 

 

 Hinweise zur Quarantäne bei Verdacht auf Infektion mit dem neuartigen Corona-Virus:

Falls ein hochgradiger Verdacht auf eine CoViD-19-Erkrankung besteht oder es wurde diese mittels Abstrich nachgewiesen: Dies ist zunächst einmal kein Grund zur Sorge. 80% der Erkrankten haben milde Erkältungssymptome wie z.B. Husten, Schnupfen, Fieber und Gliederschmerzen und werden deshalb ambulant betreut. Sie sind aber auf jeden Fall ein Quarantänepatient! Die Quarantäne wird vom Gesundheitsamt verhängt und ist mit Auflagen versehen. Laut diesen dürfen Sie  NICHT das Haus bzw. Ihre Wohnung verlassen (außer auf Ihren eigenen Balkon oder in Ihren eigenen Garten, der nicht von Personen außerhalb Ihres Haushaltes genutzt werden darf!). Wenn weitere Mitglieder Ihres Haushaltes bisher nicht infiziert sind, sollten Sie ALLES dafür tun, damit das so bleibt:

  • Sie halten Abstand! Das heißt z.B., Sie schlafen alleine in einem Zimmer! Wenn Sie mit anderen in einem Zimmer sind, tragen Sie IMMER eine Mund-Nase-Maske, die sie regelmäßig wechseln oder in der Kochwäsche waschen oder die anderen Mitglieder Ihres Haushaltes tragen eine FPP2-Maske. Wenn Sie die Maske nicht aushalten, halten Sie 2 Meter Abstand, lüften den Raum regelmäßig (mindestens jede Stunde 10 Minuten) und niesen und Husten immer nur in Ihren Ärmel!
  • Hände immer wieder mit Seife waschen (20 sec.), keine Ringe tragen!
  • Waschen Sie Ihre Wäsche (insbesondere die Bettwäsche) oft und bei 60-90 Grad. Geben Sie sie selbst in die Waschmaschine!
  • Benutzen Sie nur Einmaltaschentücher, die Sie immer sofort in einen verschließbaren Eimer entsorgen.

 

Achten Sie sehr auf sich selbst, vor allem, wenn Sie über 60 Jahre alt sind und zusätzlich noch folgende Risikofaktoren haben:

  • Herz-Kreislauferkrankungen (Bluthochdruck, Herzkranzgefäßverkalkungen, Herzschwäche, Herzklappenprobleme, Herzrhythmusstörungen),
  • aktive Krebserkrankungen, die noch behandelt werden,
  • Asthma, chronische Lungenerkrankungen, Raucher,
  • Zuckererkrankung,
  • Übergewicht.

 

Woran merken Sie, ob sich die Symptome verschlimmern? --> dann ärztliche  Rücksprache/ erst telefonisch! Vorstellung bitte erst nach genauer Festlegung durch die Praxis/ das Krankenhaus!

  • Haben Sie neu aufgetretenes Fieber? Also Temperatur über 38.5? Seit wann? Wie gemessen?
  • Besteht das Gefühl, schlecht Luft zu bekommen? Haben Sie das Gefühl, immer wieder tief Luft holen zu müssen? Legen Sie sich einfach ruhig hin und zählen nach ca. 15 Minuten Ruhe, wie oft Sie atmen. Das ist beim Erwachsenen in der Regel 12-20 Mal. Am besten, Sie zählen das einmal zu Beginn Ihrer Quarantäne und kontrollieren es einmal am Tag. Wenn Sie mehr als 22 Mal pro Minute atmen und das Gefühl haben, die Luft ist knapp, sollten Sie Ihren Hausarzt anrufen. Falls Sie ein Sauerstoff-Sättigungsmessgerät zu Hause hat (zum Beispiel, weil Sie unter Schlafapnoe leiden oder anderes), sollte die Sauerstoffsättigung nicht unter 93% sinken.
  • Liegt Ihr Puls über 99 pro Minute in Ruhe? Kontrollieren Sie Ihren Puls, zum Beispiel über Ihre Smartwatch oder Ihren Fitnesstracker oder zählen Sie einfach eine Minute.
  • Liegt Ihr Blutdruck unter 100 mmHg? Wenn Sie ein Blutdruckmessgerät haben, messen Sie zweimal am Tag Ihren Blutdruck. Der obere Wert sollte nicht unter 100 mmHg liegen.
  • Ist Ihr Husten schlimmer geworden, so dass Sie überhaupt nicht mehr zur Ruhe kommen?

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Quarantaene/Flyer.html;jsessionid=2DB5D43F2C8B65F4D7141AC5A1469118.internet051 

 

Weiterführende Links:

Gemeinde Schönheide:

https://www.gemeinde-schoenheide.de/index.asp

Infoblatt der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin:

https://www.degam.de/

Robert-Koch-Institut:

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

Patienteninformation.de:

https://www.patienten-information.de/kurzinformationen/coronavirus

 

Urlaubs- und Schließzeiten

 

 

Längere Urlaubszeiten erfragen Sie bitte in der Praxis.