top of page
richard-horvath-cPccYbPrF-A-unsplash_edited.jpg

Leistungsspektrum

Unser Leistungsspektrum umfasst die gesamte hausärztliche Versorgung, die Prävention, Rehabilitation, Geriatrische Grundversorgung, Pflege- und Palliativversorgung, chirotherapeutische Behandlung bei Rücken und Gelenkbeschwerden sowie die Akut- und Notfalltherapie. Darüber hinaus bieten wir Ihnen eine Reihe individueller Gesundheitsleistungen (IGeL) an.

 

Nähere Informationen zum Leistungsspektrum unserer Praxis finden Sie unter den einzelnen Rubriken:

richard-horvath-cPccYbPrF-A-unsplash.jpg

1. Hausärztlicher Versorgung

Blutdruckmessung und EKG

  • Blutdruckmessung

  • Langzeitblutdruckmessung und Auswertung

  • 12- Kanal EKG

Sonographie

  • Sonographie des Bauchraums und der Schilddrüse

Labor

  • Blutentnahme zur Diagnostik

  • Blutzuckereinstellung, Diabetikerbetreuung

  • Quick/INR-Wert Bestimmung bei Therapie mit Blutverdünnern (auch als Schnelltest)

  • Stuhl- und Urintests

 

Spirometrie

  • Lungenfunktionstest

Chirotherapie

  • Wirbelsäule und periphere Gelenke

DMPs

  • DMP Vorsorgeprogramme (Disease Management Programmes) für chronisch Kranke: Diabetiker, Koronare-Herz-Erkrankung, COPD und Asthma

Weitere Untersuchungen und Leistungen

  • Ambulante Operations- Vorbereitungen

  • Impfungen

  • Psychosomatische Grundversorgung

  • Demenztest

  • Geriatrische Grundversorgung

  • ABI-Messung zur Erkennung von Durchblutungsstörungen

Vorsorge

  • Wir bieten regelmäßige  Check- up    Untersuchungen an und informieren Sie gerne zu den Abläufen

  • Unter Vorsorge bzw. Prävention versteht man Maßnahmen, die dazu dienen sollen, Krankheiten bzw. Krankheitsrisiken frühzeitig zu erkennen, deren Ausbruch zu vermeiden, hinauszuzögern oder die Krankheitsfolgen abzuschwächen.

  • Bei einer immer älter werdenden Bevölkerung nehmen auch Volkskrankheiten wie Arterienverkalkung, Diabetes mellitus Typ II (Zuckerkrankheit), Adipositas (Übergewicht), Arthrose (Gelenkverschleiß), Herzmuskelschwäche, Osteoporose (Knochenschwund) und bösartige Tumorerkrankungen (Krebs) zu.

  • Ziel der Prävention (Vorsorge) ist es, durch Anamnese und Diagnostik,  individuelle Risikofaktoren wie z. B. genetische Veranlagung, Lebensweise und Lebensumstände herauszufinden und vorbeugende Maßnahmen einzuleiten.

Untersuchung für Kinder und Jugendliche

 

 

Impfungen nach den aktuellen Empfehlungen der STIKO (Ständige Impfkommission)

  • Schutzimpfungen sind ein wichtiger Bestandteil der medizinischen Prävention. Ziel ist es, den Geimpften wirksam vor ansteckenden Krankheiten zu schützen (Individualschutz).  Gleichzeitig können Schutzimpfungen indirekt auch nicht geimpfte Menschen vor einer Erkrankung schützen, da sie die weitere Verbreitung von Infektionskrankheiten verhindern oder verringern. Kinder sollen entsprechend dem Sächsischen Impfkalender gegen die gefährlichsten Krankheiten geimpft werden.

  • Die Sächsische Impfkommission (SIKO) gibt dazu jährlich aktualisierte Impfempfehlungen heraus.  

  • Wir beraten Sie gerne über die für Sie und Ihr Kind notwendigen und sinnvollen Impfungen. Bitte sprechen Sie uns an oder vereinbaren einen Termin!

Spielecke.jpg
Verband.JPG
Notfallmanagment_edited.jpg

Um auch zukünftig die Versorgung durch Ihren Hausarzt in besonderer Qualität im Ort/Region zu sichern, bieten wir die Teilnahme am Hausarztprogramm (HZV) für die Versicherten der AOK Plus Sachsen/ Thüringen und IKK classic an. Die Teilnahme an der HZV ist freiwillig und kostenlos. Hausarztprogramme mit anderen Kassen sind geplant.

 

Ihre Vorteile:

  • qualitätsgesicherte hausärztliche Versorgung

  • Behandlung nach Leitlinien auf dem aktuellen wissenschaftlichen Stand

  • Koordinations- und Lotsenfunktion für den gesamten Behandlungsablauf

  • Befundzusammenführung zur Optimierung der Diagnostik und Therapie

  • ggf. individuelle Termine nach Absprache auch außerhalb der Sprechstunden

  • Ihr persönlicher Beitrag zur langfristigen Sicherung der hausärztlichen Versorgung im ländlichen Raum

 

Mit der Teilnahme verpflichten Sie sich für mindestens ein Jahr:

  • für alle medizinischen Fragen den Hausarzt als ersten Ansprechpartner aufzusuchen

  • nur mit Überweisungsschein zum Facharzt zu gehen (ausgenommen Gynäkologe, Augenarzt (wenn kein Diab.mell. II), Kinderarzt und ärztliche Notfalldienste)

  • bei Urlaub/ Abwesenheit Ihres Hausarztes einen HZV- Vertretungsarzt aufzusuchen

 

Vorteile für den Hausarzt:

  • alle Befunde der verschiedenen Fachärzte "in einer Hand"

  • der (chronisch kranke) Patient kann umfassend und unter Hinzuziehung aller Informationen optimal behandelt werden

  • Vertrauensverhältnis zwischen Arzt und Patient wird gestärkt

 

Für weitere Informationen sprechen Sie uns bitte an!

richard-horvath-cPccYbPrF-A-unsplash.jpg
  • Im Rahmen der Vorsorge können weitere Untersuchungen und Laborparameter zur Einschätzung des Gesundheitszustandes sinnvoll und hilfreich sind. Ohne medizinischen Grund (Erkrankung) sind solche weiterführenden Untersuchungen allerdings keine Kassenleistung und müssen vom Patienten privat bezahlt werden. Eine Preisliste ist in der Praxis unverbindlich einsehbar.

 

Folgende Leistungen zur privaten Vorsorge (                                   ) bieten wir an:

  • Labor-Check (Blutbild, Leber, Niere) zusätzliche Tests nach Absprache möglich

  • EKG (Herzrhythmus, Herzvergrößerung)

  • Sono-Check Bauch (Ultraschalluntersuchung aller Bauchorgane)

  • Sono-Check Schilddrüse (Ultraschalluntersuchung der Schilddrüse)

  • Sono-Check Halsgefäße ( Gefäßwanddickenbestimmung der Halsschlagader, Abschätzung von Schlaganfall- und Herzinfarktrisiko

  • Spiro-Check (Lungenfunktionstest)

  • Führerscheinuntersuchungen (LKW, Boot, Tauchen)

  • Atteste (z.B. Versicherungsanfragen/Sportvereine etc.)

  • Reiseimpfungen

  • Tauglichkeitsuntersuchungen (Beruf, Praktika, Auslandsaufenthalte)

  • Grundberatung zur Patientenverfügung

  • Sonographie der Halsschlagader bei Verdacht auf Arteriosklerorse (Arterienverkalkung)

private Therapieleistungen:

  • Fotodermatoskopie mit digitaler Speicherung und Auswertung (bei unklaren Hautveränderungen)

  • Kinesiotaping (bei Gelenk- und Muskelschmerzen)

  • Infusion Thioctacid (bei Nervenschmerzen, Polyneuropathie)

  • Medivitan Injektionen (Vitamin-Aufbau-Kur)

bottom of page